Posts Tagged ‘Eternit Natura’

Gregor Mendel Berufskolleg | Modernisierung | Erweiterung

Gregor Mendel Berufskolleg | Modernisierung | Erweiterung

By Peter Völse | Altbau | Modernisierung, Stadt | Kreis | Land

Modernisierung eines in den siebziger Jahren in Waschbetonbauweise gebauten Schulgebäudes sowie Anbau von 5 Klassen nebst Fahrstuhlanlage und neuen Eingangsbereich

schöner essen | mensa goerdeler gymnasium | paderborn

schöner essen | mensa goerdeler gymnasium | paderborn

By Peter Völse | Stadt | Kreis | Land

Schöner Essen für ca. 160 Schüler am Paderborner Goerdeler Gymnasium – ein heller, licht gestalteter Holzbau mit einem Glaskunstwerk in der Aussenhaut

Haus M

Haus M

By Peter Völse | Wohnen | Familie

Klassische, geradlinige Formen bestimmen dieses Wohnhaus für zwei Bewohner. Putz, Eternit, Aluminiumfenster, Beton. Reduzierte Materialvielfalt, einfache Details. Geschützt im Inneren, offen zur Landschaft. Wasser als Schwelle zur Privatheit. Innen Sichtbeton, großzügige Raumaufteilung, private Rückzugsmöglichkeiten.

Weißer Zwilling zum Wohnen

Weißer Zwilling zum Wohnen

By Peter Völse | Wohnen | Familie

In einer attraktiven Naherholungslage am Rande der Stadt Paderborn entstand dieses Doppelwohnhaus mit zwei 140 qm großen, vermieteten Wohnhälften.

Das Ensemble schottet sich zur östlichen Durchgangsstrasse mit den Carports sowie der Erschließungszone ab und öffnet sich zum Westen im Erdgeschoss sowie im Maisonettebereich zu großzügigen Terassen hin. Die massive Bauweise ist hochwärmegedämmt und nicht unterkellert errichtet, auf gute Sichtbetonoptik wurde Wert gelegt. Im Westen des Grundstücks wird zu einem späteren Zeitpunkt ein freistehendes Einfamilienwohnhaus im gleichen Baustil errichtet werden.

Silberling am Triftweg 3 in Paderborn-Wewer

Silberling am Triftweg 3 in Paderborn-Wewer

By Peter Völse | Büro | Gewerbe | Dienstleistung, Wohnen | Familie

Benötigt wurden neue Praxisräume für die  Allgemeinarztpraxis Dr. Josef Meier. Giesela Meier als engagierte Baufrau ließ die auf dem Gelände befindliche elterliche Schlosserei Hartmann abreißen, um Platz für einen klaren, das schwierige Hanggrundstück erschließenden Baukörper zu schaffen. Im EG befinden sich die Praxisräume, welche Ihre Belichtung u.a. durch ein in den Hang geschobenes Atrium erfahren. Im OG ist ein Hautechnikplanungsbüro loftartig, lichtdurchflutet untergebracht, im DG  eine großzügige Maisonettewohnung mit umlaufender Dachterasse. Der Flachdachbaukörper ist massiv gebaut und von aussen mit einem silbernen Spachtelputz versehen. Die hochwertig gedämmten Aluminiumfenster haben aussenliegende Sonnenschutzjalousien. Die Haustechnik beinhaltet eine Erdwärme-pumpe sowie eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die Lichtführung in Büro und Praxis ist über Tageslichtsensoren gesteuert. Im Inneren sind klare, zurück-haltende Farbtöne vorherrschend, neben einer großflächigen Sichtbetonoptik in den Behandlungsräumen und Treppenhaus. Farbige Glaselemente und Innenverglasungen sowie Birkenholzeinbauten und Türen bringen wärmere Töne in die Innenräume.
Das Gebäude wurde am Tag der Architektur 2010 öffentlich gezeigt und von über 40 Besuchern positiv wahrgenommen.

Gregor Mendel Berufskolleg | Kreis Paderborn | Energetische Sanierung | Konjunkturpaket II

Gregor Mendel Berufskolleg | Kreis Paderborn | Energetische Sanierung | Konjunkturpaket II

By Peter Völse | Altbau | Modernisierung, In Arbeit | Unrealisiertes, Stadt | Kreis | Land

Im Rahmen der energetischen Sanierung Konjunkturpaket II des Kreises Paderborn führen wir im Herbst 2009 die Sanierungsmassnahmen am  Gregor Mendel Berufskolleg in der Bleichstrasse in Paderborn durch | Das in Stahlbetonbauweise errichtete Schulgebäude ist von Aussen mit einer Waschbetonfassade verkleidet, die Fenster mit einfacher Doppelverglasung bestehen aus Aluminium | Das Flachdach wird von 4 Zeltdächern ergänzt, die allesamt nicht ausreichend wärmegedämmt sind | Die Fassade wird entfernt und durch eine hochwärmegedämmte, hinterlüftete vorgehängte Fassadenkonstruktion aus Zementfasertafeln ersetzt | Die Fenster werden als Holz-Aluminiumfenster mit Dreifachglas ausgestattet – U.Wert 0,9 W/(m²K) welche einen geringen Wärmeverlust gewährleisten | Das Flachdach wird ebenso wie die Zeltdächer mit einer neuen Dämmschicht und Abdichtung versehen | Die typische Architektur des Gebäudes aus den Siebzigern möchten wir erhalten, ihr dabei aber ein neues Erscheinungsbild zu geben | Die Waschbetonelemente weichen einer ETERNIT-Natura Fassadentafel in heller Optik, die Fenster bieten nach Aussen das bekannte alufarbene heutige Bild, nach Innen wird weiß lasiertes Holz sichtbar sein | Die Glasflächen erhalten z.T. farbige Elemente mittels eingelegter Farbfolien | Nach der Sanierung wird der Aussenraum zusammen mit der Schule neu gestaltet, so das die „Schule im Grünen“ wieder ihrem Ruf gerecht wird